Katrin Weber

geboren in Plauen (Vogtland), studierte an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“, in Dresden. 1987 gewann sie den nationalen Opernsänger­wettbewerb im Fach Musical / Chanson und war 1991 Preisträgerin beim Bundeswettbewerb Gesang in Berlin.

Sie sang und spielte bisher unter anderem allein achtzehn Haupt- und Titelrollen in Stücken wie „Sweet Charity“, „My Fair Lady“, „Annie Get Your Gun“, „Der kleine Horrorladen“, „Jesus Christ Superstar“, „Cabaret“, „West Side Story, „Evita“ usw., und sie war weibliche Hauptdarstellerin der Uraufführung des Musicals „Jack the Ripper“ von Filmkomponist Günther Fischer.

Seit Jahren führen sie Auftritte mit Theater- Show- Kabarett- und Soloprogrammen durch ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz in Spielstätten wie das Große Salzburger Festspielhaus, Friedrichstadtpalast Berlin, Kulturpalast Dresden, Gewandhaus Leipzig, Schauspielhaus Leipzig und Dresden, Komödie Dresden, Schauspielhaus Basel, Liederhalle Stuttgart u.a., sowie auf Kreuzfahrtschiffe wie MS Europa, MS Deutschland und MS Hanseatic.

Seit 1995 war sie Mitglied der Musical Company „Musical Night“. Zusammen mit dem Kabarettisten Tom Pauls tritt sie in den Stücken „Schwarze Augen“ und „Tom & Cherie“ auf. Mit Bernd-Lutz Lange stand sie bis 2014 mit „Das wird nie was“ und „Weber/Lange-ganz persönlich“ auf der Bühne. 2020 hatte ihr neuestes Programm „Wie im Kino“ zusammen mit Gunther Emmerlich Premiere. Sie hat aber auch eigene Soloprogramme („Katrin Weber SOLO“ , „Oh, die Fröhliche“, „Nicht zu fassen“ und ihre kabarettistische Lesung „Sie werden lachen“) und war in Fernsehserien wie „Leute gibt’s“, „Bis der Arzt kommt“ und „Die Politesse“ zu sehen. Weiterhin ist Sie regelmäßig als Konzertsängerin zu erleben und gastiert zum Beispiel mit der Vogtland Philharmonie im Gewandhaus Leipzig. Außerdem wirkt Katrin Weber beim MDR in zahlreichen Unterhaltungssendungen als Sängerin, Kabarettistin und Moderatorin mit und hat seit 2019 eine eigene Late Night Show.

Während seines Gastspiels im academixer-Keller Leipzig sah der legendäre Wiener Kabarettist
Gerhard Bronner, der seinerzeit u.a. mit Helmut Qualtinger und Georg Kreisler auf der Brettl-Bühne stand, in der dortigen Spielstätte in einem Programm die Sängerin, Schauspielerin und Kabarettistin Katrin Weber. Danach sagte er zu Bernd-Lutz Lange: „So eine Frau, die so gut singen, spielen und parodieren kann, haben wir in Wien nicht mehr.“

Ausgezeichnet!

Aufrufe: 1029687